Das Maracana-Stadion

Das Maracana gehört zu den legendärsten Fußballstadien der Welt. Der Bau dieses gigantischen Stadions begann 1948, sodass es für die erste Nachkriegs-Weltmeisterschaft 1950 bereit war. Es wurde seitdem mehrmals renoviert, zuletzt 2013, um die Fussball-Weltmeisterschaft 2014 zu eröffnen und mit dem Finale zu krönen. Wir bieten eine geführte Tour durch die Innenstadt und können dabei auf Wunsch auch das Maracana einbeziehen.

Es ist ein sehr beliebtes Touristenziel in Rio de Janeiro. Jedes Jahr strömen Tausende und Abertausende von Touristen in die Stadt, um einige der kultigsten Sehenswürdigkeiten und Attraktionen zu sehen. Wenn Sie zu Besuch sind, ist das Maracana ein Ort, den man nicht verpassen darf. Führungen werden täglich angeboten und wenn Sie Glück haben, können Sie sogar ein Live-Spiel im Stadion genießen. Spiele in diesem Stadion gehören zu den spannendsten der Welt, daher sollten Sie so eine Chance nicht verpassen, wenn sie sich bietet.

Eintrittskarten für das Stadion sind preiswert und es ist sehr gut zu erreichen. Sie können sich entweder ein Taxi teilen oder vom Bahnhof Maracana aus 10 Minuten zu Fuß gehen. Einstündige Touren finden zwischen 9 Uhr morgens und 4 Uhr nachmittags statt, wie Sie gerade Zeit haben. Die Touristenführer sind zweisprachig, weshalb Sie als Besucher keinerlei Verständnisprobleme haben werden.

Die offizielle Bezeichnung des Maracana ist “Estádio Mário Filho” und es wurde mit dem Ziel gebaut, das größte Fußballstadion der Welt zu werden. Es wurde am 16. Juni 1950 mit einem Spiel zwischen den Mannschaften aus Sao Paulo und Rio De Janeiro eingeweiht. Das Eröffnungsspiel der Weltmeisterschaft 1950 begann acht Tage später und wurde zwischen Mexiko und Brasilien ausgetragen. Das Finale fand zwischen Brasilien und Uruguay statt und wurde nach offiziellen Angaben von etwa 200.000 Zuschauern besucht. Obwohl das Stadion im Jahr 1966 seinen offiziellen Namen bekam, nennen viele Leute es noch immer Maracana.

Das Stadion wurde bis in die 1990er Jahre keinen wesentlichen Änderungen unterzogen, aber nach einem tödlichen Unfall wurde die Kapazität erheblich reduziert. Im Jahre 2007 bekam Brasilien den Zuschlag als Gastgeberland für die WM 2014 und da das Finale im Maracana stattfinden sollte, musste es einer Komplettsanierung unterzogen werden. Im Jahre 2010 begannen die Bauarbeiten und nach der Fertigstellung des neuen Daches sowie der unteren Tribünen fasste es noch eine Besucherzahl von 79.000. Mit einem Freundschaftsspiel zwischen England und Brasilien wurde das Stadion am 2. Juni 2013 feierlich neu eröffnet. Obwohl der Bundesstaat Rio de Janeiro das Stadion besitzt, ist es Heimstätte von Vereinen wie Flamengo und Fluminense geworden. Es gab einige Umbaumaßnahmen für die Weltmeisterschaft 2014, worüber Sie in diesem Video mehr erfahren können:

Als eine der beliebtesten Touristenattraktionen Rio de Janeiros zieht das Maracana nach wie vor Fußballfans aus aller Welt an. Besucher können Souvenirs mit nach Hause nehmen oder die Aussicht vom Glasturm, dem Torre de Vidro, genießen.

Es ist ganz einfach, das Maracana zu erreichen, denn es liegt nur 5 Kilometer von der Innenstadt Rios entfernt, die Strandbereiche Ipanema und Copacabana lediglich 12 Kilometer. Zudem ist das Stadion mit Bus und U-Bahn gut angebunden.

Die Tour beginnt direkt vor dem Tor, an dem die Statue von Bellini steht, dem Kapitän der brasilianischen Nationalmannschaft während der WM 1958. Dies ist einer der beliebtesten Orte, wo Touristen und Besucher ihre ersten Fotos schießen, bevor sie mit der Besichtigung beginnen. Am Eingang finden Sie Fußabdrücke berühmter Spieler im Zement. Im Stadion selbst kann man die lange Geschichte des Fußballs in Brasilien sowie den Bau und die Entwicklung des Maracana auf Panelen und Wandbildern nachverfolgen.

Weiterhin können Besucher den Panoramablick von den oberen Rängen genießen, die Aufwärmbereiche der Spieler in Augenschein nehmen und zum Abschluss der Tour sogar das Spielfeld betreten. Von Zeit zu Zeit finden Megaevents im Maracana statt, bei denen berühmte Künstler und Stars aus aller Welt auftreten. Einige von ihnen sind zum Beispiel die Rolling Stones, Paul McCartney und Frank Sinatra. Direkt neben dem Stadion befindet sich das kleinere Olympiastadion Célio de Barros sowie eine weitere Kuppel mit 20.000 Plätzen.

Falls Sie Interesse daran haben, das Maracana zu besichtigen, werfen Sie einen Blick auf unsere Rio-Klassik-Tour..